Arbeiten mit SuperSaaS

Letzte Woche haben Sie von uns eine Email mit den ersten Tipps für die Einrichtung Ihres Systems erhalten. Diese Woche lassen wir Ihnen Informationen für den täglichen Gebrauch mit SuperSaaS zukommen.

Integration in Ihre Webseite

Wenn Ihr Kalender einwandfrei funktioniert, laden Sie potentielle Kunden direkt dorthin ein. Dafür stellt SuperSaaS drei Basisangebote zur Verfügung:
1. Per Email einen direkten Link schicken
2. Einbindung des Kalenders per „Iframe“ in Ihre Webseite
3. Weiterleitung über einen Funktionsbutton, wie „Jetzt buchen“
Mit Punkt 1 und 3 werden Interessenten von der Email oder Ihrer Webseite direkt zum Kalender dirigiert. Mit Punkt 2 wird der Kalender ein Teil Ihrer eigenen Webseite auf den Sie natürlich auch mit einer Email oder von der Homepage aus verweisen können. Wenn Sie eingelogged sind, erstellt das System automatisch den korrekten HTML Code für Ihren Funktionsbutton oder Iframe. Als weitere Möglichkeit steht Ihnen die Integration Ihres Kalenders auf Ihrer Facebook Seite zur Verfügung. Von Facebook oder Twitter aus können Sie auch einen Verweis zu Ihrem Kalender setzten. Mehr Informationen, wie Sie den Kalender in Ihre Onlinepräsenz einbinden können, finden Sie unter Anleitung: Einen Online Terminplan in Ihre Webseite integrieren.
Integration in Webseite

Im Sinne des Anwenders handeln

Im Sinne des Anwenders handeln Wenn ein registrierter Nutzer telefonisch einen Termin vereinbart, ist es sinnvoll, dessen Termin auch manuell in das System einzugeben. Erstens erhält er dann sowohl eine Buchungsbestätigung, als auch eine Terminerinnerung per Email oder SMS. Zweitens funktioniert ihr Creditsystem (falls Sie dieses eingerichtet haben) automatisch: Die für den Termin anfallenden Kosten werden als Guthabenpunkte vom Creditguthaben des Kunden abgebucht. Die Eingabe der manuellen Termine können Sie via 'Kunden-Management' (rechte Seite Dashboard) für Ihren Kunden tätigen. Klicken Sie dafür in der Kundenliste auf den blauen Pfeil (rechts) bei dem entsprechenden Kunden. Für manche Anwendungen ist es praktischer ohne Login zu arbeiten. Das ist besonders dann nützlich, wenn Gruppen oder Firmen einen Kalender gemeinsam intern nutzen und so einen direkten Zugang erhalten. Details dazu können Sie unter dem Reiter ‚Zugang’ unter dem Menüpunkt ‚Konfigurieren’ im geöffneten Kalender einstellen. Weitere Informationen, wie der Arbeitsablauf gesteuert wird, erhalten Sie unter 'Terminplan für Ihre Website – So wird der Workflow angepasst'.

Verwendung mehrerer Kalender

Sogar das freie SuperSaaS Konto beinhaltet die Möglichkeit beliebig viele Kalender zu erstellen: So viele, wie Sie wollen! Dies kann besonders für verschiedene Anwendungen praktisch sein, wie beispielsweise der Reservierung eines Besprechungsraumes, die Anmeldung von Veranstaltungen oder Seminaren. Indem Sie auf ‚Neuer Plan’ im Dashboard klicken, erstellen Sie einen neuen Kalender oder machen eine Kopie eines vorhandenen Kalenders, um diesen an neue Aufgaben anzupassen. Neuer Plan auf Dashboard

Hochstufung in die bezahlte Version

Hochstufung Wenn Sie mit dem laufenden System zufrieden sind und alles gut funktioniert, können Sie sich für eine Hochstufung in die bezahlte Version entscheiden. Dabei bleiben alle Termine und Einstellungen, die Sie in der kostenfreien Version erstellt haben, erhalten. Durch diese Hochstufung sind Sie frei von Werbung und auch nicht mehr auf 50 Termine begrenzt. Falls Sie SuperSaaS für geschäftliche Zwecke nutzen, stellen wir Ihnen gerne ein paar extra Tipps zur Verfügung.

Unsere Willkommens Email verschafft Ihnen einen ersten Überblick und eine erste Anleitung für SuperSaaS. Entdecken Sie das große Angebot der Funktionen, nutzen unsere Tipps & Tricks, auf unserer Seite mit den Anleitungen. Dort decken wir eine Anzahl von Themen ab, wie etwa: Regelmäßig sich wiederholende Angebote für Kunden, maßgeschneiderte Auswahlmenüs für komplexere Produktangebote, arbeiten mit dem ‚Superbenutzer', um versteckte Informationen in Kombination mit der Buchung nur für den Administrator und die Superuser sichtbar zu machen oder weitere Optionen, die durch eine Erweiterung der URL möglich werden.

Dies war die letzte Email mit Tipps, wie Sie Ihr SuperSaaS Konto ausbauen können. Ab jetzt bleiben wir durch unseren jährlichen Newsletter in Kontakt. In der Zwischenzeit können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen, um auf dem neuesten Stand von SuperSaaS zu bleiben.

Das ganze SuperSaaS Team wünscht Ihnen eine erfolgreiche Entdeckungstour durch unser vielfältiges Termin- und Reservierungssystem.

Mit freundlichen Grüßen,

Jeroen Bosch
Kunden Service

SuperSaaS Logo mit drei S

Facebook   Twitter   Google+  

Interessiert an SuperSaaS?
Folgen Sie uns - in den sozialen Netzwerken, um die neuesten
Nachrichten und Entwicklungen zeitnah positiv mit zu erleben.