Anleitung: Einen Online Terminplan in Ihre Webseite integrieren

Wenn Ihnen Ihr Terminplan gefällt und Sie ihn so getestet haben dass er voll funktioniert, dann können Sie ihn veröffentlichen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie User zu Ihrem Terminkalender gelangen:

  1. Setzen Sie einen Link oder Button auf Ihrer eigenen Seite, um zu Ihrem SuperSaaS Terminplan zu kommen. Das ist die einfachste und meist genutzte Variante.
  2. Bauen Sie die SuperSaaS-Seite in einen Rahmen auf Ihrer eigenen Seite ein. Wählen Sie diese Möglichkeit, wenn Sie eine eigene Kopf- oder Fußleiste auf Ihrer Seite wünschen und den Look ihrer eigenen Seite auch auf der Terminkalenderseite weiterführen möchten.
  3. Schicken Sie den Link in einer Email an Ihre Kunden oder setzten Sie einen Link auf Facebook, Twitter oder in ein gedrucktes Faltblatt. Sie brauchen nicht mal eine eigene Webseite, damit jemand Ihren Terminkalender findet.

Diese Anleitung kann die Codierung, die für Ihr Konto relevant ist, anzeigen wenn Sie sich einloggen als Administrator.

Link zu SuperSaaS von Ihrer eigenen Webseite

Sie finden den richtigen Link zu Ihrer Seite auf dem Dashboard, wenn Sie auf ‚Konfigurieren’ klicken. Wenn Sie eine Webseite haben, dann ist es Ihnen vielleicht vertraut, wie Sie einen Link auf Ihrer eigenen Seite setzen. Wenn jemand anders ihre Webseite aufgebaut hat, dann sollte es mit dessen Hilfe kein Problem sein, herauszufinden, wie es geht.

Sie können einen einfachen HTML Link wie diesen verwenden: Jetzt buchen!

<a href="http://www.supersaas.de/schedule/demonstrationen/Therapeut">Book Now!</a>

Sie können auch einen Link-Button wie diesen nutzen:  Jetzt buchen!

<a href="http://www.supersaas.de/schedule/demonstrationen/Therapeut">
<img src="//static.supersaas.net/de/but/buchen_rot.png" alt="Buchen!"/></a>

Sie können gerne diese Beispiel-Link-Knöpfe für Ihre eigene Webseite nutzen, indem Sie die Bildschaltflächen kopieren und auf Ihrer Webseite einfügen:

Buchen Nun buchen! Jetzt buchen Jetzt reservieren Den Termin machen! Reservierung ja   mehr…

Jeder Terminkalender hat seine eigene Webadresse (URL). Wenn Sie verschiedene Terminkalender aufbauen, können Ihre Kunden aus verschiedenen Links – also Webadressen - auswählen. Wenn Sie diese auf Ihrer Webseite aufführen, können die User wählen auf welchem Plan sie buchen oder ob sie mehrere Kalender aufsuchen möchten.

Wenn Ihre Webseite ein Registrierungs- und Loginsystem für Ihre Kunden hat, können Sie es so einrichten, dass diese automatisch auf Ihren Terminkalender geführt werden ohne dabei ein separates Konto bei SuperSaaS anlegen zu müssen. Dazu ist eine Schnittstelle zwischen SuperSaaS und Ihrem Server erforderlich. Der einfachste Weg, dies zu erreichen ist - die Nutzerdaten zu übertragen, wenn der User auf den „Jetzt buchen“ Knopf klickt und dabei die nötigen Informationen abzufragen. Wir bieten freie Plugins an, um eine solche Schaltfläche automatisch für verschiedene Content-Management Systeme bereit zu stellen:

Falls Sie ein anderes System benutzen und eine Schnittstelle selber programmieren wollen, dann finden Sie Einzelheiten in den Pogrammierer Hinweise (Englisch).

Wenn Sie es vermeiden wollen, das „supersaas“ im Adressfeld Ihres Browsers erscheint, verhindern Sie es, indem Sie, wie unten erklärt, einen Rahmen darüber setzen. Alternativ können Sie eine URL-Adresse, die auf Ihren Terminplan verweist, erstellen. Eine eigene Domain – also URL-Adresse - zu erstellen verlangt ein wenig technisches Vorwissen: Details finden Sie in der Anleitung: benutzerdefinierte URL. Eine benutzerdefinierte URL (genaue Web-Adresse) hat den zusätzlichen Vorteil, dass das System stabil bleibt, um den Kunden zu Ihrem Terminkalender zu führen, auch wenn sich ein Besucher ohne die vollständige Internetadresse einwählt. Die benutzerdefinierte URL wird auch für die ausgehenden Emails verwendet.

SuperSaaS in einen Rahmen setzen

Wenn Sie mehr Kontrolle über das Layout der Seite haben möchten, als die üblichen Möglichkeiten es erlauben, können Sie Ihren Terminkalender in einen Rahmen auf Ihrer eigenen Webseite setzen. Beispielsweise wollen Sie eine Menüleiste an der Seite des Kalenders haben, die wiederum zu anderen Seiten Ihrer Webseite führt. Die Layouteinstellungen-Seite hat eine Option um die Kopf- und Fußleiste auszuschalten, um Sie mit Ihren eigenen zu ersetzen. Folgender Code wird einen Terminplan in Ihre Seite einsetzen:

<iframe width="600" src="http://www.supersaas.de/schedule/demonstrationen/Therapeut"></iframe>

Wenn Sie eine kompaktere und kleinere Version Ihres Terminkalenders einbauen wollen, können Sie die Handheld-Version für Mobiltelefone derselben Seite nutzen. Sie können die Handheld-Version für Mobiltelefone aktivieren, indem Sie den Domainnamen Ihres Terminkalenders durch: m.supersaas.de ersetzen.

<iframe width="300" src="http://m.supersaas.de/schedule/demonstrationen/Therapeut"></iframe>

Wenn Sie einen iframe (Rahmenfunktion für HTML-Programmierung) nutzen und Sie Ihren Terminkalender so eingerichtet haben, dass die Leute nach der Buchung auf Ihre Seite zurückgeleitet werden, dann ist es wahrscheinlich, dass Sie auf eine Seite mit normaler Formatierung zurückkehren wollen. Ansonsten sieht die Seite, auf der Ihr User nach der Rückkehr landet, solange kaputt aus, bis Sie diese Seite in den Rahmen angepasst haben. Eine Möglichkeit die Einstellungen von Iframe zu löschen, besteht darin, einen Textteil in Javascript in den Körper des <body> Tag auf der Seite, auf der Nutzer zurückkehrt, wie folgt zu integrieren:

<script>if (window != top) top.location.href = location.href</script>

Weitere Arten, wie Leute Ihren Terminkalender finden

Falls Sie keine eigene Webseite haben, können Sie den Kalender auch eigenständig benutzen. Beispielsweise können Sie den Link einer Gruppe von Leuten als Email schicken, um eventuell eine Fahrgemeinschaft abzusprechen. Twitter, Facebook oder Blogger-Seiten sind bekannte Plätze im Internet, wo Links geteilt werden. Nutzen Sie auch die Anleitung, wie Sie einen Kalender in Facebook integrieren, so dass er dauerhaft zu Ihrer Facebookseite gehört. Falls Ihr Unternehmen Werbematerial, wie Broschüren, anbietet, dann könnten Sie auch dort den Link aufdrucken lassen.

Vorauswahl von Datum oder Ansicht

Standardmäßig wird der Onlinebuchungskalender mit dem heutigen Tag und Ihrer ausgewählten Ansicht angezeigt. Wenn sie ein anderes Startdatum auf „Öffnungszeiten“ setzen, wird sich das System zu diesem Datum öffnen, falls es nicht in der Vergangenheit liegt. Sie können ein spezielles Datum wählen, indem Sie einfach mit Ihrem Browser dorthin navigieren und die dort angegebene Webadresse (URL) kopieren und als Link an der gewünschten Stelle einfügen. Sollen beispielsweise viele Leute einen Termin bei der Weihnachtsfeier reservieren, dann könnten Sie Folgendes auf Ihrer Seite machen:

<a href="http://supersaas.de/schedule/demo/Christmas?day=24&month=12">Make an appointment</a>

Der leere Raum über dem Kalender kann auch Links beinhalten. Das ist praktisch, wenn Sie mehr als einen Kalender haben und wollen, dass die Leute zwischen den Kalendern hin und her wechseln können. Auf der Konfigurationsseite unter dem Abschnitt „Layout“ können Sie den Link in das Feld mit dem Namen „Im weißen Bereich über dem Plan anzuzeigende Nachricht“ reinkopieren. Die Vorschau, die ihre User sehen, also beispielsweise „Tages“-Ansicht oder „Wochen“-Ansicht, können auch mit einem URL Parameter geändert werden, wie:

Klicken Sie, hier um zur Demo „Besprechungsräume“ zu springen, mit „Raum 1“ und der Monatsansicht vorgewählt
[http://www.supersaas.de/schedule/demonstrationen/Konferenzr%C3%A4ume/Konferenzraum_1?view=month]

Um Seiten mit einer Liste, wie „verfügbare Zeiten“ länger oder kompakter zu machen, gibt es einen "per_page" Befehl, der auf den meisten Seiten mit Listen funktionieren wird:

http://www.supersaas.de/schedule/supervise/demonstrationen/Fitness-Studio?view=free&per_page=5

Zurück zu Tutorial Index