SuperSaaS Terminplanung und das neue Gesetz zur EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Datenschutz

Am 25. Mai 2018 tritt das neue Datenschutzgesetzt der EU (DSGVO) in Kraft. Die DSGVO stärkt die Sicherheit und den Schutz von persönlichen Daten in der EU und harmonisiert die Datenschutzrechte in der EU. SuperSaaS wird die Anforderungen der neuen Datenschutzgesetze erfüllen, wenn sie 2018 in Kraft treten. Wenn Du SuperSaaS benutzt, kann es möglich sein, dass Du etwas unternehmen musst, um sicher zu gehen, dass Du die neuen Gesetze einhältst.

Was ist die Allgemeine Datenschutzverordnung?

Die Allgemeine Datenschutzverordnung der EU (EU-DSGVO) ist ein neues europäisches Gesetz für den Datenschutz, das ab dem 25. Mai 2018 wirksam ist. Die EU-DSGVO ersetzt die EU-Datenschutzrichtlinie und beabsichtigt die Datenschutzgesetze in der Europäischen Union zu harmonisieren.

Die neue Gesetzgebung möchte eine Verbesserung der Sicherheit von persönlichen Informationen und die Anpassung der Gesetze bewirken. Die neuen Anforderungen umfassen:

Was sind die Verantwortlichkeiten als ein SuperSaaS-Kunde?

SuperSaaS Kunden sind typischerweise Daten-Controller für alle persönlichen Daten, die in den Terminkalendern oder den Formularen enthalten sind. SuperSaaS ist ein Datenprozessor und leitet persönliche Daten im Auftrag des Daten-Controllers weiter, wenn Du oder einer der Endbenutzer SuperSaaS benutzt.

Weil die Verantwortlichkeiten als Daten-Controller davon abhängig sind welche Art von Informationen Du speicherst und zu welchem Zweck, können wir hier keine spezifischen Richtlinien vorgeben. Allgemein sind Daten-Controller verantwortlich für die angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um sicherzugehen und zu zeigen, dass jede Datenverarbeitung in Übereinstimmung mit den EU-DSGVO-Vorgaben ist. Die Verpflichtungen des Daten-Controllers bezieht sich auf Prinzipien, wie Rechtmäßigkeit, Zweckbeschränkung und Richtigkeit, wie auch die Erfüllung der Rechte der betroffenen Personen mit Respekt vor ihren Daten. Wenn Du ein Daten-Controller bist, dann kannst Du Richtlinien in Bezug zu Deinen Verantwortlichkeiten unter der EU-DSGVO finden, indem Du die Webseite Deiner nationalen Datenschutzbehörde prüfst. Du möchtest vielleicht eine unabhängige Rechtsberatung in Bezug auf Deinen Status und Deine Verpflichtungen unter der EU-DSGVO, die auf Deine Situation zugeschnitten ist.

Diese Punkte können für SuperSaaS Kunden hilfreich sein:

Was macht SuperSaaS, um die EU-DSGVO einzuhalten?

SuperSaaS ist bereits konform mit den aktuellen EU-Datenschutzrichtlinien, die die EU-DSGVO ersetzen wird. Wir werden vollständig konform mit den zusätzlichen Anforderungen sein, wenn es im Mai 2018 in Kraft tritt. Eine nicht darauf beschränkte Liste der Aktionen haben wir bereits gemacht oder sind dabei diese zu implementieren:

Wenn Du Fragen zu unseren Arbeitsmethoden in Bezug auf die EU-DSGVO hast, dann fühle Dich frei uns zu kontaktieren.