Dokumentation
Seite drucken

Allgemeine Einstellungen

Auf der Kontoebene von SuperSaaS kannst Du das Datums- und Zeitformat, die eingestellte Zeitzone und die vorgegebene Sprache ändern. Du kannst auch den Begriff, mit dem sich das System auf Deine Benutzer bezieht, ändern und etwas Passenderes, wie beispielsweise “Student” einsetzen.

Regionale Einstellungen

Wenn Du irgendeine der regionalen Einstellungen ändern willst, dann kannst Du das unter Layouteinstellungen tun. Hier kannst Du das Zeit- und Datumsformat, die für Deine Kalender gelten, einstellen. Außerdem kannst Du festlegen, welcher Wochentag der erste Tag in der Woche sein soll. Wenn Du beispielsweise “Samstag” wählst, wird die linke Spalte in der Woche immer ein Samstag sein entgegen der regionalen Vorauswahl.

Unter Regionale Optionen kannst Du auch, falls nötig, die voreingestellte Sprache und das Land ändern. Die Zeitzone wird in Abstimmung mit der Festlegung des Landes bestimmt. Falls jedoch Deine Kunden über verschiedene Zeitzonen verteilt sind, dann Du auch das SuperSaaS System so einstellen, dass jeder Benutzer seine eigene Zeitzone sehen kann. Während der Kalender immer in der Basis-Zeitzone des SuperSaaS-Kontos angezeigt wird, können die Termine in zwei verschiedenen Zeitzonen dargestellt werden.

Bearbeitung der Darstellung verschiedener Zeitzonen

Um die Darstellung einer bestimmten Zeitzone zu bearbeiten, stelle sicher, dass die Basiszeitangabe richtig eingestellt ist. Der Administrator und Benutzer, die nicht angemeldet sind, werden die Zeit in dieser Zone sehen. Jeder Benutzer kann jedoch zusätzlich seine eigene Zeitzone sehen, sobald er sich anmeldet, wenn Du ein zusätzlich Häkchen bei Den Nutzern erlauben, die Zeit in ihrer eigenen Zeitzone… setzt. Benutzer, die vor der Änderung dieser Einstellung im System gemeldet sind, können ihre Zeitzone selbst ändern unter Meine Einstellungen links in der oberen rechten Ecke auf der Seite. Oder Du kannst auch individuelle Zeitzonen für Benutzer anlegen unter Teilnehmer-Management.

Basis-Zeitzone Zeitzonenauswahl

Online Kalender in einer anderen Zeitzone benutzen

Gehen wir davon aus, dass Dein Konto auf die Zeitzone ‘Eastern Time’ (USA u. Kanada) eingestellt ist. Wenn ein Benutzer aus Japan, der seine Zeitzone auf Japanische Standard Zeit Tokio eingestellt hat, Deinen Plan und Online Kalender besucht, würde er beide Zeitangaben in dem Pop-up-Fenster abgebildet sehen, welches automatisch erscheint, wenn er auf Deinen Kalender klickt. Wenn die Zeitangabe ein Datum überschreitet, dann wird dieses Datum auch hinzugefügt. Auch ein Termin, der mehrere Zeitzonen überschreitet, wird korrekt mit der Nennung der Zeitzone neben der entsprechenden Zeitangabe angezeigt. Das kann beispielsweise dann vorkommen, wenn ein mehrtägiger Termin zur Sommerzeit beginnt und einige Tage später in der Winterzeit endet. Beim Berechnen der Zeitzonendifferenz beachtet das System automatisch die lokalen Zeitbegebenheiten, die durch die Zeitumstellungen von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt entstehen, genauso wie die von Deinen Benutzern. Die zweifachen Zeitangaben werden auch bei Email-Benachrichtigungen und -erinnerungen angezeigt.

Termin nur mit Zeitangabe Termin mit Datums- und Zeitangabe
Beachte, dass die Zeitangaben im Kalender immer nur in der Basis Zeitzone angelegt sind. Die zweite Zeitangabe ist nur für Benutzer sichtbar, die gleichzeitig angemeldet sind und eine andere Zeitzone als ihre Basiszeitzone angelegt haben. Damit stellt Dir dieses System mehr Möglichkeiten in der Zeitdarstellung von Terminen zur Verfügung als andere Kalenderprogramme, die dazu tendieren nur die Zeitzone des Benutzers anzuzeigen.
Beachte, dass die Einstellung der Basis Zeitzone die grundlegenden Informationen beim Import von Daten zu anderen Kalenderprogrammen, wie Outlook oder Google Kalender, beeinflusst. Weitere Informationen erhälst Du unter Synchronisieren mit anderen Kalendern.

Benennung der Benutzer

Unter Layouteinstellungen, kannst Du eine andere Benennung auswählen mit der Du Dich auf Deine Benutzer beziehen willst. Falls Du beispielsweise die Bezeichnung Student wählst, beziehen sich alle Dialog-Boxen, die Hilfe-Seite, Emails und Systemmitteilungen auf Deine Benutzer als “Studenten”. Beachte, dass dies eine Einstellung für das ganze SuperSaaS-Konto ist, die sich auf alle Kalender innerhalb Deines Kontos auswirkt.

Wenn Du unter Wie soll die Anwendung Ihre Nutzer nennen? eine neue Bezeichnung oder Benennung wählst, dann gib bitte die Bezeichnung bei Sonstiges:        in der Singularform (Einzahl) ein. Das SuperSaaS System wird es an den entsprechenden Stellen automatisch in die Pluralform setzen. Während das System die meisten Plural-Benennungen von Wörtern im Englischen kennt, ist es in anderen Sprachen unvollständig und kann zu fehlerhaften Werten führen. In diesem Fall kannst Du die automatisch eingesetzte Pluralform überschreiben, indem Du beides eingibst: Erst die Singular-Benennung (Einzahl) und nach einem Komma die Plural-Bezeichnung (Mehrzahl). Bei Sprachen, die eine geschlechtliche Anpassung in der Satzstellung verlangen, wie im Deutschen, kannst Du das Geschlecht angeben, indem Du eine entsprechende Markierung dem Wort voranstellen: ª (weibliches Wort mit Artikeln, wie die oder eine), º (männliches Wort mit Artikeln, wie der oder ein) oder · (neutrales Wort mit Artikeln, wie das oder ein). Dann könnte die Bezeichnung beispielsweise lauten: ªTeilnehmer,ºTeilnehmer für der Teilnehmer im Singular und nach dem Komma die Teilnehmer für die Pluralform.

Unter KONFIGURIEREN > Ressourcen kannst Du den Begriff und Namen für Deinen Kalender eingeben. Auch für die Terminbenennung kannst Du eine der vorgegebenen Möglichkeiten auswählen oder einen eigenen Namen wählen, den Du dann mit Geschlechtsbezeichnung in der Einzahl und nach dem Komma in der Mehrzahl angibst, wie beispielsweise: ªMieter, ºMieter für ‘der Mieter’ in der Singularform und ‘die Mieter’ in der Pluralform.