Dokumentation
Seite drucken

Online Zahlung einsetzen

Wenn Deine Kunden während der Onlinebuchung gleichzeitig zahlen sollen, kannst Du unser integriertes Zahlungssystem einsetzen. Richte kontaktloses Zahlen für Deine Kunden ein und spare viel Zeit im Zahlungsmanagement. Buchungen und Reservierungen können von Kunden direkt bezahlt werden, Du erhältst eine schnelle und automatische Bestätigung der Bezahlung und kannst Termine schneller bestätigen. Standardmäßig ist PayPal, einer der weltweit größten Anbieter, als Zahlungsdienstleister ausgewählt. Dafür brauchst Du lediglich ein kostenloses PayPal Konto erstellen während Deine Kunden selbst kein eigenes PayPal-Konto für Zahlungszwecke benötigen. Deine Kunden zahlen dabei mit der Kreditkarte oder per Lastschrift direkt vom Konto, wie normalerweise auch bei vielen anderen Einkaufsprozessen. Damit die Zahlungsweise per Lastschrift funktioniert, muss eine kleine Voreinstellung bei PayPal vorgenommen werden.

Du kannst auch einen der folgenden Anbieter für Deine online Zahlung wählen: Stripe, ePay, Mollie oder PayU.

Es ist auch möglich epay.de als Zahlungsübermittler statt PayPal einzusetzen. Und in Nordeuropa stehen zusätzliche Zahlungsdienstleister zur Verfügung, die je nach Region andere Bezahlungsmöglichkeiten anbieten. Weitere Details findest Du in der Liste der Anbieter von Zahlungsdienstungen, die von SuperSaaS unterstützt werden.

Paypal zur Onlinebezahlung einsetzen

Wähle Zahlung und/oder Freigeben als Optionsmöglichkeit aus
  1. Angemeldet als Administrator, gehe zu dem Kalender, der mit Onlinezahlung funktionieren soll, wähle ‘KONFIGURIEREN’ und gehe zum Reiter ‘Vorgang’, und wähle unter der Überschrift Zahlung oder Zustimmung anfordern? die Einstellung Vor dem Fortfahren die Zahlung abschließen und klicken auf Änderungen speichern am Ende der Seite. Das bringt Dich auf die Übersichtsseite des Dashboards mit allen Einstellungsmöglichkeiten zurück.
  2. Wähle erneut im selben Kalender ‘KONFIGURIEREN’, den Reiter ‘Vorgang’ und klicke dort auf die Weiterleitung zu Zahlungseinrichtung rechts neben der Überschrift Zahlung oder Zustimmung anfordern?.
  3. Unter ‘Allgemeine Einstellungen’ wähle die dritte Möglichkeit aus: Automatisch – PayPal und klicke auf Änderungen speichern am Ende der Seite. Das bringt Dich auf die Übersichtsseite des Dashboards mit allen Einstellungsmöglichkeiten zurück.
Onlinezahlung einstellen

Der Rest der Einstellungen für die Einrichtung zur online Zahlung wird auf der PayPal Webseite erledigt. Siehe bitte unter, wie Du Ein PayPal Konto erstellen kannst.

Wenn ein Kunde online eine Buchung vornimmt, erscheint diese unmittelbar im Onlinekalender, damit niemand sonst dieselbe Stelle reservieren kann. Sie ist solange als ‘warten auf Bezahlung’ markiert, bis die Zahlung eingegangen ist. Wenn PayPal den Zahlungseingang bestätigt, wird die Buchung automatisch bestätigt. Bestätigungen per Email über gebuchte online Reservierung werden an Deine Kunden und den Administrator versendet, wenn dies im System so eingestellt ist. Falls die Zahlung jedoch aus irgendeinem Grund nicht ausgeführt werden kann und der Zahlungsvorgang vor Abschluss unterbrochen wird, dann wird diese ‘wartende’ Buchung im Onlinekalender nach 15 Minuten gelöscht. Falls die Zahlung doch nach einiger Zeit eintrifft, wird die Buchung automatisch vom System wieder eingesetzt, wenn der entsprechende Buchungszeitraum noch frei ist und gleichzeitig wird der Administrator darüber informiert.

Du kannst PayPal so einstellen, dass dort Steuern oder Versandkosten zu dem zu bezahlenden Betrag addiert werden. Diese Steuern werden beim Verlassen der Seite im Checkout hinzugefügt, werden aber nicht bei der SuperSaaS Schnittstelle angezeigt.

Teste die Online Zahlung

Es gibt zwei einfache Arten Deinen Zahlungsvorgang zu testen. Eine Möglichkeit besteht darin eine Buchung im echten System in dem entsprechenden Onlineterminplaner zu machen, indem Du Dich als Kunde anmeldest (vorher als Administrator abmelden), die Reservierung bezahlst und den Betrag dann sofort wieder durch PayPal zurück überweisen lässt. Das kostet ein wenig Geld, da PayPal für die Rückabwicklung einen Betrag von circa 0,30€ verlangt. Alternativ kannst Du unseren Test-Schaltknopf ausprobieren, um den Bezahlvorgang in Deinem Terminplaner zu testen. Er simuliert einen Zahlungsvorgang ohne die Einbindung eines Zahlungdienstleisters. Das kannst Du tun, indem Du in den Testmodus wechselst. Dafür gehst Du ans Ende der Seite bei Zahlungseinrichtung unter ‘Einstellungen’ auf der rechten Seite. Mache dann bei PayPal-Einstellungen ein Häkchen bei Testmodus Wechsle so im Testmodus zur PayPal Schnittstelle, um eine vermeintliche Zahlung vorzunehmen. Ein blauer Schaltknopf erscheint nun auf der Ansicht für Zahlung.

Wenn Du noch mehr austesten möchtest und dabei die Rück-Überweisungs­gebühren umgehen willst, dann kannst Du den Gateway Testmodus in Kombination mit einem PayPal Konto für Entwickler nutzen.

Im Live-Modus Bezahlung testen

Um festzustellen, ob die Einrichtung von dem Zahlungsvorgang Deines Onlineterminplaners richtig ist und diese im realen Live-Zustand zu testen, melde Dich als Kunde oder Benutzer an und mache eine Buchung, die Zahlung verlangt. Wenn Du keine Seite für die Zahlung während dem Vorgang der Buchung siehst, dann könnte es vielleicht an einer der folgenden Dinge liegen, die das Problem verursachen könnten:

  • Du hast einen Preis unter 1.00€ eingesetzt (Der Minimumpreis, ab dem eine automatische Zahlung funktioniert)
  • Du bist als Superuser oder Administrator angemeldet und hast die Option Automatisch den von einem Superbenutzer oder Administrator erstellten Reservierungen zustimmen unter KONFIGURIEREN > im Reiter Vorgang eingestellt
  • Du hast für den Kunden, als der Du Dich angemeldet hast, ein positives Guthaben eingerichtet. Insbesondere der Administrator hat immer unbegrenztes Guthaben

Wenn Du auf den Jetzt bezahlen Schaltknopf klickst, dann bringt Dich dieser zur PayPal Webseite, wo Du die Zahlung machen kannst. Beachte dabei, dass PayPal nicht erlaubt sich selbst Geld zu schicken. Vermeide deshalb eine Kreditkarte zu nutzen, die bereits bei dem PayPal-Konto angemeldet ist, das mit SuperSaaS verknüpft ist. Genauso wenig klappt ein Test für Zahlung, wenn Du das PayPal Konto zur Zahlung nutzen möchtest, das bereits mit SuperSaaS verknüpft ist. Nach der erfolgreicher Zahlung, kannst Du zu Deinem Onlineterminkalender zurückgehen. PayPal informiert SuperSaaS über die eingegangene Zahlung und damit wird automatisch der Status der Buchung auf ‘bezahlt’ hochgestuft und die entsprechende Email zur Bestätigung der Buchung wird ebenfalls automatisch versendet.

Um die Zahlung rückgängig zu machen, meldest Du Dich in Deinem PayPal Konto, das mit dem Terminkalender verknüpft ist, an. Auf der Seite Übersicht, unter Letzte Aktivitäten, findest Du die Zahlung mit der Du gerade das System getestet hast und klickst darauf. Unter erhaltene Zahlungen kannst Du auch nach dem Zahlungsvorgang suchen. Klicke auf den Rückzahlungsschaltknopf rechts neben dem Guthaben der entsprechenden Buchung. Dadurch gelangst Du auf eine andere Webseite, wo Du die tatsächliche Rücküberweisung machen kannst (Die Webseite auf der Du die Rücküberweisung bestätigst, gibt Dir auch Auskunft über die Überweisungsgebühr, die Dir berechnet wird).

PayPal Konto Übersichtsseite

Ein paar Minuten nach der Rücküberweisung von PayPal, sollte die Buchung von Deinem online Terminkalender gelöscht sein. Du findest raus, was mit der Buchung passiert, indem Du auf die Supervisor-Seite unter 'ÜBERWACHEN' gehst. Unter Zeige Papierkorb werden die gelöschten Objekte dargestellt. Bei einem Kalendertyp des Kapazitätsplanes musst Du dafür erst auf den entsprechenden Terminplan “einzoomen”, indem Du auf das Lupensymbol-Symbol klickst, um den Link zum Papierkorb sehen zu können. Der Bezahlindikator zeigt an, ob eine Buchung gelöscht wurde wegen einer Rückerstattung – R – oder einem anderen Grund. Beachte bitte, dass eine Buchung, die Deine Kunden oder Du selbst in SuperSaaS löschst nicht automatisch erstattet wird. Wird dagegen eine Zahlung über PayPal zurück überwiesen, dann wird die entsprechende Buchung auf der SuperSaaS Webseite automatisch gelöscht.