Dokumentation
Seite drucken

Preise darstellen

Egal, ob Du eine Bezahlung während der Buchung oder zu einem späteren Zeitpunkt wünschst, die Preise für Deine Serviceleistungen oder Bezugsquellen kannst Du darstellen. Deinen Kalender kannst Du so einstellen, dass Du feste oder zusammengesetzte Preise darstellen kannst. Diese Preise können dabei durch Preisregeln variieren und von Buchungskriterien, wie der Länge des Termins oder der Tageszeit, abhängig sein.

Feste Preise

Bezugsquellen für ein komplexes Angebot, wie Behandlungen, einzelne Kurse usw. können einen festen Preis enthalten. Dabei gibt es keine Abweichungen in Bezug auf die Tageszeit, die Länge der Behandlung oder der Art des Kurses.

  1. Abhängig von der Art des Plans Deines Kalenders variieren auch die entsprechenden Möglichkeiten der Preisfestsetzung.

    Ressourcenplan

    Bei einem Ressourcenplan, unter KONFIGURIEREN wähle den Reiter ‘Ressourcen’ und gehe zu Preis, wo Du die entsprechende Auswahl treffen kannst. Du kannst entweder allen Bezugsquellen (Ressourcen) denselben Preis geben – Festpreis – oder die Preisansicht so einstellen, dass eine Auswahl aus einer Liste von Preisen möglich ist, indem Du – Durch Auswahlliste bestimmt auswählst.

    Wenn Du die zweite Möglichkeit wählst, dann erscheint ein neues Texteingabefeld, wo jede Auswahlmöglichkeit und der dazugehörige Preis in jede Zeile neu eingegeben werden müssen. Zusätzlich zu einer kleinen Beschreibung und einem Preis zu jeder Auswahlmöglichkeit, akzeptiert das System eine Angabe der Zeitdauer in Stunden:Minuten (H:MM) oder als Datum:Stunde:Minute (D:HH:MM), um das Angebot genauer zu beschreiben (siehe auch Setting booking constraints).

    Kapazitätsplan

    Bei einem Kapazitätsplan, kannst Du einen festgelegten Preis einem neuen Zeitfenster oder Termin zuordnen. Um das zu erreichen, wähle unter KONFIGURIEREN den Reiter ‘Ressourcen’, aktiviere das Feld Ein Preisfeld zum Dialog “neues Zeitfenster anlegen” hinzufügen und passe den Preis für jedes neues Zeitfenster, das Du erstellst, jeweils an. Du kannst diesen vorgegebenen Preis überschreiben oder verändern, indem Du ein Zeitfenster erstellst oder bearbeitest, so dass der festgelegte Preis in jedem einzelnen Fenster anders sein kann.

    Serviceplan

    Bei dem Serviceplan, kann der Preis für jedes Serviceangebot angepasst werden. Beachte bitte, dass es notwendig ist Zeige eine Preisspalte in Listen am unteren Ende der Ressourcen- oder Service-Seite mit einem Häkchen zu versehen.

  2. Klicke auf Änderungen speichern. Das bringt Dich zurück auf die Seite mit den Einstellungsmöglichkeiten auf dem Dashboard.
Wenn Du den angegebenen Preis in einem Kapazitätsplan änderst, dann werden nur die neuen Zeitfenster damit ausgepreist; es ändert nicht die Preise von bereits erstellen Terminen und Zeiteinheiten. Bei einem Serviceplan oder Ressourcenplan wird die Preisänderung bei allen neuen Buchungen erscheinen.

Kalkulierte Preise

Wenn Preise abhängig sind von Kriterien, wie die Länge des Termins oder dem Startpunkt einer Buchung, dann wirst Du kalkulierte Preise brauchen. Du kannst beispielsweise den Preis am Wochenende günstiger machen oder den Preis für Buchungen in der letzten Minute reduzieren.

  1. Wähle unter KONFIGURIEREN bei dem Reiter Ressourcen, unter Preis, die gewünschte Option. Abhängig von der Art des Kalenderplans arbeitest Du mit unterschiedlichen Möglichkeiten in der Preisgestaltung.

    Ressourcenplan

    Beim Ressourcenplan starte mit der Auswahl von der Option Abhängig von Datum, Länge oder Ressource.

    Kapazitätsplan

    Im Falle eines Kapazitätsplans, beginne mit der Festlegung eines Basispreises für die Kalkulation. Wähle dafür Ein Preisfeld zum Dialog “neues Zeitfenster anlegen” hinzufügen und lege den Preis für jedes neues Zeitfenster, das Du erstellst, fest. Falls nötig, kann dieser ‘Basispreis’ bei jedem Zeitfenster geändert werden, wenn Du es neu erstellst.

    Serviceplan

    Wenn Du mit einem Serviceplan arbeitest, kann jeder Service einen eigenen Basispreis bekommen. Beachte, dass das Anzeigen der Preise in der Liste der Serviceangebote vorher ein Häckchen bei Zeige eine Preisspalte in Listen am Ende der Ressourcen- oder Service-Seite erfordert.

  2. Klicke auf Änderungen speichern. Das bringt Dich zurück auf die Seite mit den Einstellungsmöglichkeiten auf dem Dashboard.
  3. Gehe erneut auf den Reiter Ressourcen oder Service. Unter der Option Preis solltest Du jetzt einen Punkt sehen bei der Möglichkeit, die Du bei Schritt 1 ausgewählt hast.

Basispreis einstellen

  1. Gehe zu KONFIGURIEREN auf den Reiter Ressourcen und wähle den Link “Preise einstellen” unter der Überschrift Preis.
  2. Wähle eine Einheit für den Basispreis; Du kannst auswählen, ob der Preis einmal pro Reservierung oder per Zeiteinheit (Minute, halbe Stunde, Stunde, Tag, usw.) gelten soll. Auf dem Bildschirm wird interaktiv ein Beispielpreis für die angegebene Zeit und das eingestellte Datum kalkuliert.
Preiseinstellung einrichten

Preisregeln erstellen

Um bestimmte Preise von unterschiedlichen Service- oder Bezugsquellen an mögliche Bedingungen anzupassen, kannst Du eine oder mehrere Preisregeln erstellen. Diese Preisregeln werden in einer bestimmten Reihenfolge berechnet, was Dir das Einsetzten fast jeder erdenklichen Preisstruktur ermöglicht.

Jede Preisregel ist zusammengesetzt aus einer Aktion und einem Bündel von Bedingungen. Diese Aktionen reichen von Ändere Preis auf und Erhöhe Preis um bis zu Menge runden auf und Auf “nicht verfügbar” einstellen. Wenn Du eine Preis Aktion einsetzt, aber keine zusätzlichen Bedingungen, dann wird diese immer angewendet. Wenn allerdings Bedingungen eingesetzt werden, dann greifen diese nur, wenn alle Bedingungen zugleich erfüllt sind. Beachte, dass einige Bedingungen für die Preisregulierung von dem Kalendertyp bzw. dem Plantyp, den Du dafür benutzt, abhängig sind. Beispielsweise ist die Möglichkeit unterschiedliche Preise für Leute auf einer Warteliste einzustellen nur bei dem Kapazitätsplan möglich.

Einfache Preisregeln

Die Regeln werden in der vorgegebenen Reihenfolge berechnet und angewendet; die Reihenfolge der angewendeten Preisregeln kann geändert werden, indem sie an die gewünschte Stelle in der Liste mit der Maus gezogen werden. Du kannst auch eine Aktion wie Evaluierung Preisregel beenden einsetzen. Das ermöglicht es eine Reihe von Preisregeln auszusetzen, um diese beispielsweise nur am Wochendende anzuwenden.

Mit den Preisregeln kannst Du auch Anzahlungen oder einen Pfand einsetzen, so können beispielsweise die Kunden den Gesamtpreis sehen, bezahlen aber nur eine Anzahlung und der Restbetrag wird später von ihnen verlangt.

Anzahlung und Pfand einsetzen

Wenn mindestens ein Datenfeld mit einem Preis in Deinem Kalender angelegt ist, dann werden zwei zusätzliche Preisregeln möglich: ‘Wert aus Feld X addieren’ und ‘Addiere Feld X zu Summe’. Diese Optionen machen das Erstellen von Preisregeln möglich, die den Wert der Auswahl des Benutzers oder Kunden mit einbezieht. Beispielsweise erlaubt es einem Kunden die Anzahl der Kinder bei seiner Party anzugeben und darauf basierend einen Rabatt zu erhalten.

Nachdem Du die Preisregeln eingestellt hast, findest Du auf der Übersichtsseite mit den Einstellungsmöglichkeiten, dem Dashboard, einen neuen Link mit dem Titel “Preise einstellen”, so dass Du einen schnelleren Zugriff auf die Preisregeln hast.

Zeitunterteilung

Wenn Du einen Preis pro Zeiteinheit bei einem Ressourcenplan oder Kapazitätsplan einsetzt, kann das ziemlich kompliziert werden. Wenn wir beispielsweise von einer Preisregulierung ausgehen, wo Wochenendbuchungen doppelt so teuer sind, wie während der Woche, dann setzt das System bei einer Buchung von einem Wochentag und einem Tag am Wochenende den höheren Preis für das Wochenende korrekt ein. Diese Kalkulation kann dann sehr komplex werden, wenn Du mehrere Regeln anwendest mit unterschiedlichen sich überlappenden Zeitperioden.

Wenn Du einen Basispreis pro Buchung wählst, dann wird nur der Preis, der zu Beginn der gebuchten Aktion gültig ist, eingesetzt und es werden keine weiteren Zeitunterteilungen dabei berücksichtigt. Das stimmt auch bei Zeitfenstern bei einem Kapazitätsplan: die einzig relevante Zeit für die Bestimmung des Preises ist der Zeitpunkt zu Beginn des Zeitfensters, selbst dann wenn das Zeitfenster mehrere Zeiteinheiten umfasst. Auf der anderen Seite bietet der Kapazitätsplan die Möglichkeit jeder Zeiteinheit einen anderen Basispreis zu geben, was bei einem Ressourcenplan oder einem Serviceplan nicht so einfach umgesetzt werden kann.