Dokumentation
Seite drucken

SuperSaaS für gewerbliche Zwecke nutzen

Wenn Du SuperSaaS für gewerbliche Zwecke einsetzen willst, dann bekommst Du hier einige einfache Tipps und Vorschläge, die Dir helfen das meiste aus Deinem System heraus zu holen.

  • Erwähne auf Deinem Anrufbeantworter, dass Du die Möglichkeit der Onlinebuchung anbietest. Anrufer, die automatisch zu der Online Buchungsmöglichkeit geleitet werden, ersparen Dir die Zeit, die Du dafür aufwendest, wenn Du den Anrufbeantworter abhörst und Rückrufe machst.
  • Behalte den Überblick, wenn Du regelmäßig die Statistik Deiner Buchungsvorgängen unter ÜBERWACHEN > Reporting ansiehst. Du kannst auch Deine eigenen Auswertungen in Excel, Numbers oder Google Docs erstellen und die Buchungsinformationen als CSV Datei herunter laden bei ÜBERWACHEN > Download.
Statistiken
  • Wenn Du den Buchungskalender in Deine Webseite integrieren kannst, dann machst Du es Kunden einfach ihn zu finden. Besucher Deiner Seite könnten wahrscheinlich eher Deinen Buchungskalender übersehen, wenn dieser auf der Kontaktseite eingestellt ist. Deswegen empfehlen wir eine eigene Seite zu erstellen, die Online Buchung oder Terminreservierung heißt, damit Kunden wissen, dass Du diese Möglichkeit anbietest. Zusätzlich ist es sinnvoll einen Button für die Buchung Jetzt buchen als verlinktes Grafikelement auf mehreren Seiten der Webseite einzufügen, um das Online Buchen zu bewerben.
  • Wähle eine Buchungsschaltfläche die dem Stil Deiner Webseite entspricht und gleichzeitig hervorsticht. Du kannst dabei mit unterschiedlichen Stilrichtungen und Orten für diese Buttons (für die Buchungen) experimentieren und dann das Ergebnis messen, wie das in diesem Artikel von Google erklärt wird. Untersuchungen zeigen, dass Farbe, Text, Position und Format einen deutlichen Unterschied in der Konvertierungsrate ausmachen, d.h. diese Dinge entscheiden wesentlich mit, wie viele Leute buchen. Diese englischsprachige Fallstudie Beispiele von A/B Tests zeigt einige Beispiele mit positiven Veränderungen und steigenden Umsatzraten.
  • Überlege die Möglichkeit von einer integrierten Bezahlung im Buchungsablauf, wobei alle Bezahlungen über PayPal erledigt werden. Dieses Online-Bezahl-System erspart Dir wichtige Zeit für Verwaltung und Kostenabrechnung.
  • Die Kundendaten kannst Du für weitere Online Marketing Maßnahmen einsetzen, wie das Versenden von Newslettern oder von Rabatt- oder Sonderaktionen als Email. Du kannst die Kundendaten nach Excel exportieren und dann in ein freies Email- oder Newsletterprogramm, wie beispielsweise MailChimp importieren. Wenn Du Deine Kunden so erreichst, wäre es auch eine tolle Idee, dort auch einen “Jetzt Buchen” Button einzufügen, um sie zu einer sofortigen Online Buchung zu animieren.
  • Um zu verhindern, dass die Leute zum Termin nicht erscheinen, kannst Du eine automatische Email oder SMS als Erinnerung vom System an Deine Kunden schicken lassen.
  • Ergänze die Buchungsbestätigungen mit einem Link zu Deiner Facebook und/oder Twitter Seite. Das unterstützt Deine Kunden dabei, dass sie sich mehr mit Deinem online Auftritt anzufreunden und erhöht die Likes und die Anzahl der ‘Followers’. Du kannst einfach einen Link in die Buchungsbestätigung mit KONFIGURIEREN > Layout einbauen (siehe auch Kundenspezifische Anpassung der Mitteilungen und Meldungen).
wirtschaftlicher Wachstum